Franziska Ritter hat ihre musikalische Laufbahn im Alter von sieben Jahren bei Christian Braun begonnen und in den letzten Jahren im Privatstudium kontinuierlich bei Robert Lerch (Soloflötist Deutsch Oper Berlin) fortgesetzt, bei Werner Tast absolvierte sie einen Meisterkurs. Neben vielen solistischen Engagements (Querflöte und Orgel) und zahlreichen kammermusikalischen Ensembles wirkt sie regelmäßig in vielen Orchesterprojekten mit (Berliner Operngruppe, Bach Consortium, Junge Sinfonie Berlin u.a.). Zudem war sie Gründungsmitglied des LJO Brandenburg. Seit zwei Jahren spielt sie für die internationale Kulturstiftung München mit ihrem Trio (Sopran und Gitarre) die Berliner Schulkonzerte und engagiert sich in der Nachwuchsförderung. Als ständige Aushilfe spielt sie im Konzertorchester Brandenburg. Franziska Ritter ist Bundespreisträgerin und mehrmalige Landespreisträgerin des Wettbewerbs "Jugend musiziert" sowie Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes, in dessen Akademieorchester sie unter Leitung des Dirigenten Martin Wettges seit 2012 Solopiccolistin ist.